Ausleitende Verfahren

Unter dem Begriff „Ausleitende Verfahren“ werden verschiedene Behandlungsmethoden zusammengefasst, die zur Ausleitung überschüssiger Säfte (im Sinn der Humoralpathologie) und zur Reinigung des Körpers dienen.

Schröpfen

Unter Schröpfen versteht man eine Technik welche die natürlichen Ausscheidungsprozesse des Körpers nutzt, d.h, die dafür zuständigen Organe werden angeregt Gift- und Abfallstoffe auszuscheiden. Dabei werden Schröpfgläser v.a. am Rücken angesetzt, oder mit viel Oel über den Rücken gezogen. Diese stimuliert die Zirkulation von Blut und Lymphe und wirkt anregend auf Organe und Immunsystem.

 

Das Schröpfen hinterlässt an der behandelten Stelle oft einen rot-blauen Fleck. Durch diesen harmlosen Bluterguss, wird sichtbar wie schnell unsere Selbstheilungskräfte aktiv werden. Die rot bis bläuliche Verfärbung verschwindet innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen. 

 

Wirkungen des Schröpfens:

 

  • Tonisierender Effekt

  • Löst lokal Verspannungen durch verbesserte Durchblutung

  • Lokale Lymphdrainage / verbessert Fluss in Lymphenendstrohmbahnen

  • Stärkt das Immunsystem

  • Steigert die Funktion innerer Organe durch Reflexzonen